Schlagwort-Archive: Reis

Gebratener Broccoli mit Mandeln und weißem Granatapfel

wpid-20150917_114416.jpg

Hallo meine Lieben,

was war das für ein tolles Wetter heute morgen. Die Sonne strahlte durchs Fenster und es war für die Jahreszeit noch wunderbar warm.

Ich hatte so richtig Lust auf etwas Leichtes. Ich hatte noch Broccoli im Kühlschrank der unbedingt gegessen werden wollte und so kam ich zu diesem Gericht.

Der Basmatireis war schnell gemacht und der Broccoli schnell knackig gebraten. Zusammen mit den Mandeln und dem Granatapfel eine tolle Kombination.

Wer es auch versuchen möchte braucht dazu:

1 schönen großen Broccoli
2 rote Zwiebeln
Mandeln gehackt
Koriander
Sojasauce
Salz, Pfeffer, Chilly
Hefeflocken

Basmatireis
1 Granatapfel

Und so schnell wirds gezaubert:

Basmatireis kochen.

Broccoli waschen und säubern. Stiel abschneiden, den essen wir geschält als Snack während dem Kochen 😉 Röschen trennen ggf etwas kleiner schneiden. Zwiebeln grob schneiden. Beides mit gehackten Mandeln in Öl scharf anbraten dann mit etwas Wasser ablöschen und knackig dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Chilly und Koriander würzen. Zum Schluß einen guten Schuss Sojasauce dazu geben und mit Hefeflocken den Geschmack abrunden.

Broccoli & Reis auf einen Teller geben und mit frischen Granatapfelkernen garnieren.

Lasst es Euch gut schmecken!

Eure Zaubermondin

Blumenkohlcurry

wpid-2015-05-03-18.45.46.jpg.jpeg

Hallo meine Lieben,

stressig ist es momentan wieder, die Gartensaison beginnt und so vieles will getöpfert sein was in meinem Kopf herum spukt. Wie auch immer heute habe ich wieder ein leckeres veganes Rezept für Euch. Gegessen habe ich das jedoch schon vor ein paar Tagen …. ja ja die liebe Zeit…. wenn man sich doch nur ein paar Extra-Stunden für den Tag backen könnte  😉

Aus der anderen Hälfte des Blumenkohls gab es am nächsten Tag eine Blumenkohlsuppe Pink Panther.

Jetzt aber zum Curry. Ihr braucht dazu:

1/2 Blumenkohl (bei mir waren es ca. 450 Gramm)
2 Schalotten
1 Karotte
3-4 EL Kokosflocken
1 Dose Kokosmilch
ca. 150 ml Brühe (bei Bedarf etwas mehr)
1 TL gelber Curry
Etwas Weißer Pfeffer
5 Gramm Shantis Tandoori Masala (Gewürz von Sonnentor) oder eine andere Gewürzmischung
Chillyflocken, Koranderkraut nach Geschmack

Als Beilage Reis.

So schnell wirds gezaubert:

Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Schalotten in Streifen schneiden, Karotte schälen und ebenfalls klein schneiden. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Zwiebeln andünsten. Kokosflocken dazu geben und anrösten. Die Gewürze dazu geben (bis auf den Chilly und das Koreanderkraut) und mit anrösten. Aufpassen das die ganze Sache nicht anbrennt (schmeckt dann sehr bitter). Mit der Kokosmilch und der Brühe aufgießen. Karotten und Blumenkohl dazu geben und auf mittlerer Stufe garen lassen (ca. 20 Minuten). Mit Chilly und Koreanderkraut verfeinern.

Mit Reis servieren.

Laßt es Euch gut schmecken!

Eure Zaubermondin

Hier noch das Bild vom leeren Teller – für Schnippelboy 🙂

wpid-20150507_121139.jpg

Produkttest Aldi Veggie-Bällchen

und Basmati-Reis für die Mikrowelle von Netto, dazu noch ein „Rezeptvorschlag“.

wpid-2015-04-22-20.23.30.jpg.jpeg

Hallo ihr Lieben,

heute war wieder so ein Tag an dem das Kochen sehr schnell gehen musste. Ich hatte noch Champignons Zuhause und die Veggie-Bällchen von Aldi, die ich bis dahin noch nicht probiert hatte. Mit dem Express-Reis von Netto habe ich dann dieses Gericht in 5 Minuten gezaubert. Wer es nicht erkennen kann es sind also ganz offiziell „Veggybällchen mit Champignonrahm (mit Sojasahne) und Basmati Reis“.  😉

Die Bällchen hatten eine angenehme Konsistenz, wurden durch das Anbraten in der Pfanne mit etwas Distelöl schön knusprig. Geschmacklich waren sie auch gut. Natürlich kann man das nicht mit einem selbst gemachten Bällchen vergleichen aber sie waren wirklich gut und so schnell gemacht. Ich werde sie sicher wieder kaufen und mit anderen Zubereitungsmöglichkeiten testen. Vielleicht einen Hot Dip dazu oder einen würzigen Kartoffel-/Nudelsalat….

wpid-20150422_185728.jpg wpid-2015-04-22-20.44.03.jpg.jpeg wpid-picsart_1411671424457.jpg

Nun noch zum Reis. Der hat mich ebenfalls total überzeugt. Normalerweise nutze ich die Mikrowelle gar nicht (ich habe sie mal von meiner Oma geschenkt bekommen, sie steht bei uns im Schrank) aber dafür war sie wirklich zu gebrauchen. Die Reistüte auf beiden Seiten einreißen und für 2 Minuten in die Mikrowelle stellen. Heraus kommt ein rieselnder! (nicht klebend) Basmati Reis mit einer feinen Butternote.

Alles in Allem zwei Produkte, die für die Express-Küche gut zu gebrauchen sind.

Es grüßt

Die Zaubermondin