Schlagwort-Archive: Maronen

Herbstliche Gemüsepfanne mit Kürbis, Maronen und Zwiebeln

wpid-2015-09-21-21.27.14.jpg.jpeg

Hallo meine Lieben,

gemütlich wirds Zuhause, die Tage werden kürzer, Kerzen brennen, Räucherwerk duftet und mir persönlich macht das Kochen nun auch wieder Spaß. Gestern gabs bei uns dieses wunderbare Herbstgericht. Extrem sättigend und hat eine tolle Geschmackskombi aus süß und scharf. Genau das Richtige für einen kuschligen Herbstabend.

Wer es nachkochen möchte braucht dazu:

550 Gramm Kürbis (ich hatte Hokkaido und Butternut gemischt)
200 Gramm Maronen (vorgekocht und eingeschweißt im Supermarkt zu erwerben)
3 kleine rote Zwiebeln
50 ml Gemüsebrühe
Lorbeerblatt, Thymianzweige, frischer Ingwer (ca. 1,5 cm), Chillflocken, Salz und Pfeffer

Als Beilage hatten wir Kartoffelpü (ja ich gebe es zu das schnelle aus der Packung). Aber ich habe es vegan zubereitet. Anstatt der Milch habe ich SojaVit von Berief genommen (gibt es hier bei uns bei REWE). Dadurch bekommt es eine tolle Cremigkeit. Mit Muskat und Petersilie geschmacklich abrunden.

Und so schnell wird die Gemüsepfanne gezaubert:

Kürbisfruchtfleisch in Stücke schneiden und im Salzwasser ca. 4 Minuten kochen (erst ins kochende Wasser geben). Im Sieb anschließend gut abtropfen lassen. Maronen ggf. etwas an die Größe der Kürbisstücke anpassen. Zwiebeln in der Zwischenzeit in Spalten schneiden und mit Öl glasig andünsten. Den Ingwer schälen und in Miniwürfel schneiden. Zusammen mit dem Kürbisfruchtfleisch, den Maronen und der Gemüsebrühe mit in die Pfanne geben. Lorbeerblatt und Thymianzweige dazu geben und ca. 10-15 Minuten anbraten. Dabei gelegentlich wenden. Mit Salz, Pfeffer und Chilly würzig abschmecken.

Lasst es Euch gut schmecken!

Eure Zaubermondin

Grüner Spargel mit Maronen und Avocadodip

image

Die Spargelsaison ist bei mir eröffnet. Ja gut, vielleicht etwas früh denn normalerweise esse ich nur regionalen Spargel. Aber auf dem Blog Mirabai´s Lifestyle war so ein leckerer Spargelpost, da konnte ich nicht mehr an mich halten.

Ich nahm grünen Spargel aus Spanien. Zuhause hatte ich noch Avocado und diese köstlichen gekochten Kastanien.
Die Komposition abgerundet mit fein geschnittenen Schalotten und frisch geraspelten Parmesan… nom nom nom…

Wer es selbt versuchen will braucht dazu:
Grünen Spargel
Gekochte Maronen
Schalotten
Salz, Pfeffer, Koriander, Chilly Flocken
Parmesan

Eine Anleitung für den Avocadodip findet ihr hier!

Und so schnell wirds gezaubert:
Avocadocreme zuerst zubereiten.
Spargel waschen und in kleine Stücke schneiden. Der grüne Spargel muss nicht geschält werden. Olivenöl erhitzen, fein geschnittene Schalotten und Spargel kurz anbraten und salzen. Dann mit etwas Wasser aufgießen und ca. 10 Minuten dünsten. Zum Schluß die gekochten Maronen dazu geben und kurz scharf anbraten. Mit Pfeffer, Chilly und Koriander würzen.
Auf den Teller mit Avocadocreme anrichten und frischen Parmesan darüber raspeln. Fertig!

Lasst es Euch gut schmecken!
Eure Zaubermondin

Maronen-Polentaschnitten mit Austernpilzen

wpid-picsart_1413653539777-1.jpg

Ich wollte die Polenta-Schnitten schon seit einigen Tagen machen, aber es hakte immer an den fehlenden Maronen. Heute war es dann endlich soweit. Als der neue Vorhang inkl. Vorhangstange in der Küche montiert war, konnte ich mich ans Kochen machen. Dazu gab es frischen Salat und Austernpilze.

Wer die Polenta-Ecken nachbrutzeln möchte braucht dazu:

200 ml Gemüsebrühe
70 Gramm Maisgrieß (Polenta)
6 gekochte Maronen
Petersilie, Pfeffer, Salz, Chilli

Und so werden sie gezaubert:

Polenta in kochende Gemüsebrühe einrühren und 1 Minute köcheln lassen. Ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel durchziehen. Maronen klein schneiden und unter die gezogene Polenta mit Salz, Pfeffer, Chilli und Petersilie rühren. Gut würzen sonst schmecken sie so „fad“ 😉

Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform streichen (ca. 1,5 cm dick). Polenta abkühlen lassen. In Ecken schneiden und in heißem Öl knusprig ausbraten. Fertig!

Lasst es euch schmecken.

Eure Zaubermondin