Schlagwort-Archive: gratiniert

Gefüllte Schwammal (Champignons)

wpid-20141013_174058.jpg

Wie ich euch schon bei den Austernpilzen erzählt habe, mag ich Pilze nicht soo gern. Als ich aber heute beim Einkaufen war, habe ich diese wunderschönen, riesigen Champignons entdeckt. Sie waren so groß und leuchteten schneeweiß aus dem Regal „nimm uns mit, nimm uns mit“ tönte es in meinen Ohren. Ich ließ mich nicht lange überreden. 🙂

Zuhause dann die Frage: „Was mache ich mit Euch Schönheiten?“. Ein Blick in den Kühlschrank brachte mich auf die Idee sie zu füllen. Schmand (den ich eigentlich immer Zuhause habe) und Reste von geriebenen Käse waren noch da. Zwiebeln sind auch immer im Schrank… das Mittagessen war klar. Dazu sollte es eine Getreide/Linsen Mischung und einen Dip aus Sour Cream geben. Salat gibt es bei uns immer zum Essen, also machte ich mich gleich morgens an den Rohkostsalat.

wpid-20141008_160258.jpg

Kraut in feine Schnitzel schneiden oder hobeln, salzen und gut ziehen lassen. Immer wieder mal durchmischen. Dann lasse ich die ganze Sache nochmals mit Zucker ziehen. So hat er bis zum Mittagessen die richtige Konsistenz und kann dann mit dem Dressing angerichtet werden.

Jetzt aber zurück zu den Pilzen.

wpid-picsart_1413216437510.jpg

Ihr braucht dazu:
4 mega-große Champignons
1 Zwiebel
150 Gramm Schmand
90 Gramm geriebenen Käse (mehr hatte ich nicht und die Konsistenz war so perfekt)
Salz, Pfeffer, Petersilie
Chilli-Flocken

So wirds gezaubert:
Champignonstile herausdrehen / -schneiden und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den klein geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne andünsten und würzen. Abkühlen lassen. Schmand und Käse vermengen. Pilz-Zwiebel-Mischung unter den Schmand rühren und in die Champignon-Köpfe füllen. Mit Chilli-Flocken „garnieren“. Ich habe die Füllung extra etwas „überwürzt“, da ich die Befürchtung hatte, dass die Pilze dann später recht fade schmecken würden. Befürchtung hatte sich bestätigt und so waren sie einfach köstlich und geschmacklich perfekt. In die Auflaufform kam noch etwas Olivenöl.

Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) gut vorheizen und Pilze dann ca. 25-30 Minuten backen bis die Füllung goldbraun wird und die Pilze etwas schrunzlig werden 😉

Lasst es euch schmecken!

Eure Zaubermondin

Advertisements

Gratinierter Rosenkohl

wpid-20140919_131314.jpg wpid-20140919_131612.jpg

Rosenkooohl – ich liiieeebe Rosenkohl 🙂

Ich habe mich schon die ganze Woche darauf gefreut. Hab hin und her überlegt und mich dann für ein sehr einfaches Gericht entschieden. Ich habe keine genauen Mengenangaben hierfür, da es bei mir eine Art Resteverwertung war und ich nach Gefühl gekocht habe. Ihr bekommt das sicher auch ganz gut hin 😉

Für den gratinierten Rosenkohl braucht ihr:

Rosenkohl
Zwiebeln
Frischkäse und Milch oder Sojasahne
Eier
Geriebener Käse
Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Petersilie

So hab ichs gezaubert:

Rosenkohl putzen und am Stielende einschneiden (einkreuzen). Das nimmt etwas den bitteren Geschmack – wer es nicht mag. Im Salzwasser ca. 8-10 min. bissfest kochen. Rosenkohl halbieren und in eine Auflaufform schichten.

Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Zwiebeln in Würfel schneiden und glasig andünsten. Danach über den Rosenkohl geben.

Eier, Frischkäse und Milch (oder Sojasahne) mit Salz, Pfeffer und Petersilie aufschlagen und gleichmäßig über den Rosenkohl/Zwiebeln verteilen.

Geriebenen Käse darüber streuen und ab damit in den Ofen.

Bei mir hat es 20 min. gedauert bis der Käse schön zerlaufen und die Eier/Käse/Milchmasse fest war. Habe den Grill eingeschaltet und das Ganze 5 min. schön knusprig braun werden lassen.

Dazu gab es einen bunten Salat. Ach was war das lecker…

Euch viel Freude beim Nachzaubern! Lasst es Euch schmecken.

Eure Zaubermondin