Schlagwort-Archive: Champignons

Grünes Gemüse mit Champignons und gebratener Mango

wpid-20150408_190512.jpg

Hallo ihr Lieben!

Von dem gestrigen Mahl ist noch etwas Avocadocreme übrig geblieben. Ich mache immer gleich große Mengen davon, da sie wirklich überall dazu passt. Dazu gab es dann heute dieses köstliche grüne Gemüse mit braunen gerösteten Champignons und gebratener Mango. Einfach nur köstlich.

Ich habe dafür verwendet:

Zwiebeln
Bohnen
Brokkoli
Rosenkohl
braune Champignons
Mango
Salz, Pfeffer, Chillyflocken, frische Kräuter

Und so schnell wirds gezaubert:

In meinem Fall war das grüne Gemüse bereits vorgedämpft. Öl erhitzen und Zwiebeln darin andünsten. Grünes Gemüse dazu geben, würzen und kurz scharf anbraten. In einer Schüssel „zwischenparken“ (warm halten).

Fein geschnittene Champignons in der gleichen Pfanne ohne Zugabe von Öl und auch keine Gewürze anrösten. So werden sie schön braun und nicht so wabbelig. Danach in dünne Scheiben geschnittene Mango von beiden Seiten anbraten. Kurz vor dem Anrichten Gemüse und Pilze vermischen und die gebratene Mango darauf garnieren. Mit Avocadocreme schmeckt das einfach toll und ist ein richtiges Frühlingsessen…

Lasst es Euch gut schmecken!

Eure Zaubermondin

Fedda ruscia mit Pilzen

wpid-picsart_1414343835387.jpgHeute habe ich vor lauter Backen doch glatt das Essen kochen vergessen. Da musste heute Abend etwas schnelles auf den Tisch. Ich hatte von der Kartoffelrolle noch Champignons übrig. Ebenso noch ein paar Scheiben Weißbrot, Käse und Schmand ist immer im Kühlschrank.

So kam ich auf diese Idee. Dazu gab es Rapunzelsalat vom Bauernmarkt.
Fedda Ruscia kommt aus Kalabrien und bedeutet : geröstete Scheibe Brot.

Wer dieses schnelle und leckere Gericht nachkochen will braucht dazu:

Ein paar Scheiben Weißbrot
Butter
Scheibenkäse
Champignons
Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Petersilie
Schmand

Und so wirds ganz schnell gezaubert:

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zwiebeln und Pilze klein schneiden. Zwiebeln mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Pilze dazu geben und garen. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie nach Geschmack würzen. Mit einem Esslöffel Schmand verühren.

Weißbrot mit etwas Butter bestreichen. Scheibenkäse auflegen. Darauf die Pilze.

Im Ofen für ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene knusprig backen.

Vor dem Servieren mit einem Teelöffel Schmand und Petersilie garnieren. Dazu schmeckt ein frischer Salat.

Lasst es Euch schmecken und habt einen schönen, kuschligen Abend.

Eure Zaubermondin

Pilzgefüllte Kartoffelrolle auf Blattspinat

wpid-picsart_1414153527466.jpg

Gleich zu Anfang muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich heute einen fertigen Kartoffelknödelteig zum Kochen verwendet habe. Mir fehlte wieder mal die Zeit und die gekochten Kartoffeln vom Vortag 😉 Normalerweise mag ich solche Fertigprodukte nicht, aber ich muss sagen, so schlecht war es dann doch nicht… sicher, es schmeckt besser mit selbst gemachtem Teig. Dafür war der Spinat frisch vom Feld und heute auf dem Wochenmarkt beim Bauern gekauft 🙂

Dieses leckere und sehr deftige Herbst-Rezept habe ich von einer Freundin, welches ich dann wieder geringfügig abgewandelt habe. Beim Anrichten ist mir leider das erste Stück etwas zerfallen, ein zweites Foto wollte ich nicht machen *kicher*, der Hunger war zu groß….

Wer es einmal probieren möchte, braucht dazu:

Für die Kartoffelrolle:
Kartoffelknödelteig (ich habe 750 Gramm fertigen Teig verwendet)

Füllung:
ca. 350 Gramm frische Champignons
2 Zwiebeln
Kleines Stück Petersilienwurzel
Petersilie, Salz, Pfeffer

Zum Backen:
200 ml Sahne
Butterflocken
Chilly, Salz, Pfeffer

Spinatbeilage:
Blattspinat, 2 Schalotten, Salz, Pfeffer

wpid-picsart_1414154237343.jpg

Und so wird es gezaubert:
Zwiebeln, Petersilienwurzel und Champignons klein Schneiden. Zwiebeln in einer Pfanne mit wenig Fett andünsten, Champignons dazu geben und gar braten. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Abkühlen lassen.

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und abgekühlte Pilzmasse aufstreichen und zügig zusammen rollen. In eine gefettete Auflaufform legen und mit 200 ml Sahne übergießen. Teigrolle mit Butterflocken belegen, mit Chillyflocken berieseln und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 55 Minuten goldbraun backen. Ich habe die letzten 5 Minuten den Grill dazu geschaltet da unser Ofen nicht mehr so viel Power hat.

In der Zwischenzeit Spinat putzen und waschen. Schalotten klein schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl die Schalotten andünsten, dann den Spinat dazu geben und auf gewünschte Konsistenz auf kleiner Flamme garen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ich habe von der reduzierten Sahne (die von der Kartoffelrolle) zum Schluß noch etwas zum Spinat gegeben. Fertig!

Morgen gibt es das Ganze nochmals in der Pfanne gebraten mit frischem Salat! Das sieht dann so aus und schmeckt auch sehr lecker (wenn nicht sogar besser weil mans schön knusprig braten kann):

wpid-20141025_141240-1.jpg

Lasst es Euch schmecken!

Eure Zaubermondin

Reginette mit Pilzsoße Italiana

wpid-picsart_1413911033392.jpg

Ich finde es schrecklich, wenn ich keine Zeit zum Kochen habe. Heute war so ein stressiger Tag. Irgendwann am frühen Abend konnte ich endlich damit beginnen. Geplant waren eigentlich gefüllte Knödel mit Pilzsoße wie schon auf dem Schlemmerbalkon-Blog angekündigt, daraus wurde  dann allerdings nur ein schnelles Nudelgericht. Ich hatte keine Muse mehr dafür. 😦

Geschmeckt hat es trotzdem und war wirklich schnell gemacht 🙂 Wer es nachkochen möchte benötigt für die Soße:

200 Gramm Champignons
1  Zwiebel
1 Tasse Erbsen
3 EL Tomatenmark mit Würzgemüse
6 Cocktailtomaten
100 ml Sahne
100 ml Saure Sahne
Weißwein, Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Chilli, Thymian, Lorbeerblatt

Und so wird sie gezaubert:
Zwiebeln fein würfeln und andünsten. Lorbeerblatt mit einlegen. Tomatenmarkt dazu geben und anrösten. Champignons und Erbsen dazu geben und ebenfalls kurz anbraten. Dann mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen bis die Erbsen durch sind. Danach geviertelte Cocktailtomaten, Sahne und saure Sahne dazu geben und mit Salz, Pfeffer, Chilli und Thymian würzen. Einen Schuß Weißwein dazu geben. Etwas reduzieren lassen, fertig.

Buon Appetito!

Eure Zaubermondin

Gefüllte Schwammal (Champignons)

wpid-20141013_174058.jpg

Wie ich euch schon bei den Austernpilzen erzählt habe, mag ich Pilze nicht soo gern. Als ich aber heute beim Einkaufen war, habe ich diese wunderschönen, riesigen Champignons entdeckt. Sie waren so groß und leuchteten schneeweiß aus dem Regal „nimm uns mit, nimm uns mit“ tönte es in meinen Ohren. Ich ließ mich nicht lange überreden. 🙂

Zuhause dann die Frage: „Was mache ich mit Euch Schönheiten?“. Ein Blick in den Kühlschrank brachte mich auf die Idee sie zu füllen. Schmand (den ich eigentlich immer Zuhause habe) und Reste von geriebenen Käse waren noch da. Zwiebeln sind auch immer im Schrank… das Mittagessen war klar. Dazu sollte es eine Getreide/Linsen Mischung und einen Dip aus Sour Cream geben. Salat gibt es bei uns immer zum Essen, also machte ich mich gleich morgens an den Rohkostsalat.

wpid-20141008_160258.jpg

Kraut in feine Schnitzel schneiden oder hobeln, salzen und gut ziehen lassen. Immer wieder mal durchmischen. Dann lasse ich die ganze Sache nochmals mit Zucker ziehen. So hat er bis zum Mittagessen die richtige Konsistenz und kann dann mit dem Dressing angerichtet werden.

Jetzt aber zurück zu den Pilzen.

wpid-picsart_1413216437510.jpg

Ihr braucht dazu:
4 mega-große Champignons
1 Zwiebel
150 Gramm Schmand
90 Gramm geriebenen Käse (mehr hatte ich nicht und die Konsistenz war so perfekt)
Salz, Pfeffer, Petersilie
Chilli-Flocken

So wirds gezaubert:
Champignonstile herausdrehen / -schneiden und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit den klein geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne andünsten und würzen. Abkühlen lassen. Schmand und Käse vermengen. Pilz-Zwiebel-Mischung unter den Schmand rühren und in die Champignon-Köpfe füllen. Mit Chilli-Flocken „garnieren“. Ich habe die Füllung extra etwas „überwürzt“, da ich die Befürchtung hatte, dass die Pilze dann später recht fade schmecken würden. Befürchtung hatte sich bestätigt und so waren sie einfach köstlich und geschmacklich perfekt. In die Auflaufform kam noch etwas Olivenöl.

Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) gut vorheizen und Pilze dann ca. 25-30 Minuten backen bis die Füllung goldbraun wird und die Pilze etwas schrunzlig werden 😉

Lasst es euch schmecken!

Eure Zaubermondin