Apfelkuchen Pippilotta

wpid-20141023_111420.jpg

Heute war wieder einer dieser Tage an denen ich schon sehr früh aus dem „Bett gefallen“ bin. Da ich wunderschöne Äpfel frisch vom Baum geschenkt bekommen habe, kam mir die Idee von einem Apfelkuchen.

Da ich ein totaler Mürbteigfan bin, habe ich nach Mürbteigapfelkuchen im Netz gesucht. Es sollte irgendetwas neues sein. Bei Chefkoch habe ich dann einen Maurischen Apfelkuchen gefunden. Der sollte es sein, ich habe ihn jedoch natürlich wieder mit ein paar kleinen Änderungen nachgebacken.

Das ist nun also meine Variante. Ich hatte beim Backen ständig das Lied von Pippi Langstrumpf im Kopf daher der Name 😉

wpid-20141023_090417-1.jpg

Wer diesen extrem leckeren Kuchen nachbacken will benötigt dazu:

Für den Teig:
125 Gramm Weizenmehl
125 Gramm Dinkelmehl
50 Gramm Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 Gramm kalte Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Für den Belag:
5 Äpfel
50 Gramm Rohrohrzucker
3 Eier (getrennt)
100 Gramm Kokosflocken
2 EL Schmand
Rum(aroma), Prise Tonkabohne
Zitronensaft

Und so wird er gezaubert:

Mehl, Zucker und Salz vermischen. Gewürfelte Butter und das Ei hinzu geben und schnell zu einem glatten Teig verkneten. In Folie eingewickelt mind. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Äpfel schälen und in scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.

Eier trennen. Eischnee steif schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Kokosflocken, Schmand, Rum und Tonka dazu geben und durchrühren. Eischnee unterheben.

Den Teig ausrollen und in die gefettete (Tarte)-Form geben. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Apfelscheiben gefächert auflegen. Anschließend den Kokosguss aufstreichen. Auf mittlerer Schiene ca. 40-45 Minuten goldbraun backen.

Lasst ihn euch so gut schmecken wie wir!

Eure Zaubermondin

Advertisements

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s