Jiri’s Austernpilze

wpid-picsart_1410867583372.jpg

Mit Pilzen stehe ich ein wenig auf Kriegsfuß. Genauer gesagt mit Waldpilzen. In meiner Kindheit bin ich liebend gerne mit meinem Papa durch die Wälder gestreift. Bei uns hieß das „Schwammal fanga“. „Gefangen“ hab ich sie gerne und habe mich über jeden Schwammal gefreut den ich gefunden hatte.  Zuhause bei Mama in der Küche habe ich immer gern geholfen, die reiche Beute zu Putzen. Doch genau darin lag dann das Problem sie später noch essen zu können. Bei all dem Krabbelgetier was wir da „weg geputzt“ haben. Irgendwie ist es mir dann immer vergangen und ich habe die Semmelknödel ohne Schwammal gegessen. Pilze waren dann für mich erst einmal tabu.

Vor vielen Jahren durfte ich dann eine neue Art von Pilzen kennenlernen. Ich wurde französisch bekocht und bekam Austernpilze vorgesetzt. Ich war zuerst skeptisch aber nach dem ersten Bissen mehr als begeistert. Mir gefiel die Konsistenz dieser Pilze, der Geschmack und die einfache aber trotzdem vorzügliche „Soße“ – einfach super lecker. Daher möchte ich Euch dieses 5 Minuten „Rezept“ gerne weitergeben.

Das braucht ihr dazu:
Austernpilze
Creme Fraiche
Weißwein
Salz, Pfeffer, Petersilie

Und so schnell wird es gezaubert:
Austernpilze in Streifen schneiden. In einer Pfanne andünsten. Creme Fraiche dazu geben mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Mit Weißwein ablöschen und ein wenig reduzieren lassen. Fertig!
Schmeckt wunderbar mit Salat und frischem Baguette.

Bon Appetit!

Eure Zaubermondin

Advertisements

2 Gedanken zu “Jiri’s Austernpilze

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s