Falsches Lebbewoschtbrot

wpid-20131029_120223.jpg

Eigentlich finde ich sowas ja irgendwie blöd. Diese seltsamen Fleisch/Wurst-Ersatz-Produkte. Wie Sojawürstchen, Tofugrillfleisch etc. Oder auch Gerichte, die optisch einem etwas vorgaukeln wollen oder Fleischgerichte „imitieren“. Aber leider braucht man bei bestimmten Tischgästen solche „Zaubergerichte“ um gegen die antrainierte Abneigung gegen vegetarisches Essen anzukommen. Andere brauchen sie, damit es ihnen leichter fällt Vegetarier zu werden.

Nun ja und dann gibt es auch noch die Sachen, die wirklich gut schmecken und mich dazu bringen sie trotzdem auf den Tisch zu bringen. Wie diese Leberwurschtzauberbrote. Eine echte Leberwurscht schmeckte mir früher nicht wirklich, dieser Aufstrich jedoch hat mich überzeugt. Daher möchte ich das schnelle Rezept einer Freundin mit Euch teilen.

Das braucht ihr dazu und so schnell wirds gezaubert:

1 Zwiebel gewürfelt in 3  EL Öl und 2 TL Majoran dünsten
zusammen mit 1 Dose Kidneybohnen (abgetropft u. gewaschen) und
175 Gramm Räuchertofu
sowie Pfeffer, Salz und Petersilie fein pürieren.
Fertig!
Lasst es Euch schmecken.
Eure Zaubermondin
Advertisements

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s